Modellbaufreunde Siegen
2014

Text:  Frank Brüninghaus
Fotos: Peter Theisen
Ein schöner Tag

Um drei Uhr zwanzig bin ich am Sonntagmorgen aufgewacht. Vielleicht konnte ich vor lauter Aufregung nicht mehr schlafen. Das Auto war
am Vorabend bereits fertig gepackt, es fehlte nur noch ein wenig Reiseproviant und gekühlte Getränke bzw. eine Kanne Kaffee
„for buten Döör“ (auf Deutsch „to go“). Aber Kollege Peter konnte ich erst um sechs abholen...

Bei Bindfadenregen pünktlichst beim Peter vor der Tür, schnell die Modelle eingeladen und wir fuhren dann mit gut an die Witterung
angepaßtem Tempo nach Wilnsdorf, d.h. Koblenz – Wilnsdorf in etwa 80 Minuten ohne nennenswerten Verkehr. Wir waren uns einig – dies
wird genau der richtige Tag für die Ausstellung der Siegener Modellbauer.

Natürlich waren wir viel zu früh in Wilnsdorf. Also war Zeit genug, in Ruhe unseren Stand aufzubauen, die nachösterliche Deko mit den
Clubostereiern zu drapieren und schon mal einen ersten Rundgang zu machen. Schon jetzt zeigte sich wieder die hohe Qualität der
geladenen Modellbauer – ich als Schiffbauer war geradezu von den Socken als ich die Modelle der Emden I und der F212 Karlsruhe sah.
Recht schnell entwickelten sich auch hochinteressante Gespräche, sowohl mit den Modellbaukollegen wie auch mit den ersten Besuchern.

Von den Siegenern perfekt organisiert gab es ein erstklassiges Catering mit den gewohnten Brötchen, leckerer Erbsensuppe mit Würstchen
und eine Vielzahl Kuchen, das alles zu echt moderaten Preisen. Während der Aufbauphase bis 10:00 gab's Kaffee für „umme“ (umsonst).

Die Vielzahl toller Modelle macht es fast unmöglich, alle aufzuführen – aus der Erinnerung heraus schon gar nicht. In den einschlägigen
Foren gibt es jede Menge Bilder, die für sich selbst sprechen. Deshalb hier nur eine kleine Auswahl an Fotos. Aufgrund der Erfahrungen der
vergangenen Jahre waren wir von der hohen Qualität der gezeigten Modelle keineswegs überrascht, aber trotzdem von der Vielfalt wieder
zutiefst beeindruckt. Diese Ausstellung macht neugierig auf alles, was die Leute sonst noch produzieren und dem Publikum vorenthalten,
mangels Gelegenheit. Die sich zum Beispiel Anfang November MMXIV in Koblenz bietet... Für mich habe ich jede Menge Tipps und
Anregungen mitgenommen, dazu auch den Ansporn, noch mehr Geduld für mehr Perfektion aufzubringen.

Take it all in all, die Ausstellung in Wilnsdorf gehört zu den Besten Exhibitionen dieser Art in Deutschland, Hut ab vor den Siegenern und
vielen herzlichen Dank aus Koblenz! Man wünschte sich ergänzend eine Ausdehnung der Ausstellung auf zwei Tage oder das ehemals
angebotene Kinderbasteln. Aber wir wissen alle, welchen Aufwand dies bedeutet. Von meiner Dschunke konnte ich Vor- und Großmast
fertig takeln, also war der Tag auch in dieser Hinsicht erfolgreich.


Bildergalerie
<