Clubmeister
Clubmeisterschaft 2003
In diesem Jahr diente das Modell Unterseeboot „USS Skipjack SSN-585“ von Revell im Maßstab 1:230 als Grundbausatz. Dieser sollte dann zu etwas anderem umgebaut werden.
Vorausgesetzt das mindestens alle Teile des Bausatzes verwendet wurden. Fünf Modelle wurden eingereicht – die alle sehr kreativ waren.

Rennwagen 1 von Ansgar Köppen
Rennwagen 2 von Carsten Söhn
U-Flieger von Albrecht Giller
NASA-Rakete von Bernd Heller
Urzeit-Krebs von Stefan Oppel
Clubmeisterschaft 2007


Als Grundlage diente für jedes Clubmitglied ein A4-grosses Stück Polysterol und ein Rundstab von 30 cm Länge und 2mm Durchmesser. Aus diesen Materialien sollte „etwas“ gebaut werden. Kleber, Farben sowie Spachtelmasse zum Auffüllen von Spalten sowie ein Sockel aus unbehandelten Weichholz waren erlaubt.


An diesem Abend wurden fünf, ganz und gar unterschiedliche, Modelle eingereicht.

Erbaut von Frank Brüninghaus, Bernd Heller, Helmut Lehnert + Andreas Wagner ,Stefan Oppel und Alfons Stein. Waren die Punkteabstände von Platz 5 bis Platz 2 nicht so groß, so war der Vorsprung von Platz 2 zu 1 riesengroß und somit eindeutig !


Clubmeister 2007 wurde erstmalig Frank Brünighaus.



Der Wanderpokal geht somit für ein Jahr in seinen Besitz über. An dieser Stelle nochmals herzlichen “Glückwunsch!“.


Clubmeisterschaft 2008
2008 war das Thema „Einfach tierisch!“.
Hierzu gab es keine Einschränkungen
wie z.B. im Bezug auf Maßstab oder
Material.
Es wurden  sechs sehr kreative Modelle
zur Bewertung eingereicht :
Fliegenklatsche von Thomas Dillenburg,
Katze von Alfons Stein, Libelle von
Stefan Oppel, Marienkäfer von
Frank Brüninghaus, Spinne von
Bernd Heller und Käfer von Thomas
Dillenburg.


Auf Platz eins kam Bernd Heller mit
seiner CyberSpinne.   Glückwunsch!!
Clubmeisterschaft 2009
Traditionell findet bei uns im Modellbauclub
Koblenz am letzten Clubtreffen des Jahres
der Wettbewerb um den Wanderpokal des
Clubmeisters statt. Dieses Jahr war das
Motto „Bausätze wichteln und
„out of the box“-bauen“. Also wurden
Anfang des Jahres Bausätze, die einen
vergleichsweise einheitlichen Preis hatten,
an die Teilnehmer verlost. So hatte jeder
fast ein ganzes Jahr Zeit sein Modell zu
bauen. Zum Wettbewerb wurden jedoch nur
knapp die Hälfte der Bausätze eingereicht.
Nun ja – man muss immer mit etwas Schwund
rechnen ...

Nach Auszählung aller Punkte stand fest :
Mit knappem Vorsprung ist Ansgar unser neuer
Clubmeister. Er baute einen Mercedes-PKW im
Maßstab 1:24 und versah ihn mit einer sehr
aufwändigen Lackierung. Auf dem Foto
überreicht der alte Clubmeister Bernd den
Wanderpokal an den neuen Clubmeister Ansgar.

Herzlichen Glückwunsch!
<